Der Hundewald Tangstedt befindet sich nördlich von Norderstedt. Von Hamburg kommend (B432) biegt man links in den Forstweg ein und kommt an dessen Ende direkt zu dem Waldparkplatz.

Größe ca. 1,2ha

Bereits auf dem Parkplatz zeigen sich die ersten Schwierigkeiten. Der Winter hat seine Spuren hinterlassen und somit ist es kaum möglich, den ganzen Löchern im Boden auszuweichen. Hier kann es allerdings auch nicht schaden, wenn so langsam wie möglich gefahren wird, da hin und wieder ein nicht angeleinter Hund den Weg kreuzt.

Trotz seiner geringen Größe zieht der Freilauf Tangstedt vor allem Besucher aus dem nördlichen Hamburg an und ist deswegen sehr gut frequentiert. Das macht sich nicht nur an der Menge der Vierbeiner bemerkbar sondern leider auch an dem ganzen Müll, der dort herum liegt. Wir empfehlen daher, den eigenen Hund unbedingt bis zum Eingang des Hundewaldes an der Leine zu lassen, da teilweise auch nicht identifizierbare Lebensmittelreste dort entsorgt werden.

Vor allem vormittags wird das Gelände gern von professionellen Hundebetreuern genutzt. Das bedeutet in erster Linie, dass große Hundegruppen von nur einer Person betreut werden. Inwieweit ein Eingreifen im Ernstfall noch möglich ist, lässt sich nur schwer einschätzen. Der Platz ist jedenfalls groß genug, um einzelnen Hunden aus dem Weg zu gehen.

Der Eingang zum Hundetummelplatz ist nicht zu übersehen. Das Tor ist durch einen innenliegenden Haken gesichert und sollte natürlich nach jedem Betreten und Verlassen des Platzes wieder geschlossen werden. Insgesamt gibt es 2 Eingänge.

Die beiden Orkantiefs des letzten Jahres haben auch hier noch sichtbare Spuren hinterlassen. Der Wildzaun ist aber intakt und ein paar entwurzelte Bäume sind vor allem für die Schnüffler sehr interessant.

Es gibt inzwischen viel weniger Trinkmöglichkeiten als noch vor einem Jahr. Wohin diese alten Töpfe und Näpfe verschwinden, bleibt wohl ein Rätsel. Ein paar Sitzgelegenheiten sind aber noch da. Einige tägliche Besucher haben es sich sogar mit einer Sitzecke gemütlich gemacht.

Leider findet man aber auch hier wieder so einiges an Müll. Obwohl vor dem Eingang eine Mülltonne darauf wartet, gefüllt zu werden, bleibt der Hundewald nicht verschont. Es werden sogar Verstecke für volle Kotbeutel und sonstigen Abfall gesucht.

Im Großen und Ganzen bietet der Hundetummelplatz Tangstedt eine schöne Gelegenheit, den Vierbeiner mit anderen Hunden spielen zu lassen. Zu kaum einer Tageszeit ist man ganz allein, so dass sich immer ein Spielkumpel findet. Vor oder nach der Spielzeit empfehlen wir jedoch einen ausgedehnten Spaziergang durch den Tangstedter Forst. Dieser bietet zu jeder Jahreszeit interessante Wege, Lehrpfade und Verweilmöglichkeiten.

Fotostrecke Hundewald Tangstedt